easy to run - Das Warenwirtschaftssystem für die Second Hand Branche

Im Jahr 2003 bekam ich von einem langjährigen Freund ein Pflichtenheft für die Erstellung eines Warenwirtschaftssystems für Second-Hand-Shops, welches insbesondere das komplizierte Thema Differenzbesteuerung einfach und transparent abbilden sollte.

Schwerpunkt des Konzepts war die einfache Bedienung und die Transparenz der Vorgänge. Der Anwender sollte Schritt-für-Schritt durch die Warenanahme wie auch durch den Verkauf geführt werden ohne mit vielen unübersichtlichen Einstellungsmöglichkeiten konfrontiert und abgelenkt zu werden.

Der Erfolg gab uns recht, wir verkauften in den nachfolgenden Jahren viele Lizenzen, hatten aber mal wieder ein Problem damit, dass die Software ständig weiterentwickelt wurde und somit bei den meisten Kunden unterschiedliche Programmversionen installiert waren.

Also beschlossen wir 10 Jahre nach Erscheinen der ersten Programmversion, einen neuen Weg zu gehen. Im Jahr 2013 führten wir ein komplettes Redesign der Software durch und brachten easy to run sowohl in einem neuen Kleid (angelehnt an dem Weg zur Vollbilddarstellungen von Applikationen, der von Microsoft mit Windows 8 vorgegeben wurde) als auch mit einem völlig neuen Lizenz- und Updatekonzept auf den Markt.

Mittlerweile verfolgen wir kein Kaufkonzept mehr sondern ein Mietkonzept. Zu einer sehr überschaubaren und auch für kleinere Second-Hand-Shops kalkulierbaren monatlichen Gebühr erhalten unsere Kunden die Software zur Nutzung überlassen. In der Mietgebühr enthalten sind auch der vollständige technische Support und automatische regelmäßige Updates, die über einen eigenen Updatemechanismus selbstständig installiert werden können, ohne dass hierfür irgendwelche Systemkenntnisse (und meist noch nicht einmal Administratorrechte) erforderlich sind.

Auch alle von uns zur Verfügung gestellten (Druck-)Auswertungen können über die Software automatisch aktualisiert werden. Der eigene Berichtseditor ermöglicht außerdem unseren Kunden, ihre Berichte bei Bedarf auch selber an ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen. Sollte dabei mal etwas schief gehen, kann der Originalbericht von uns mit einem einzigen Mausklick wiederhergestellt werden.

Obwohl easy to run auch nachweislich unter Windows 10 sauber laufen wird (die ersten Tests wurden problemlos abgeschlossen), haben wir uns trotzdem entschlossen, in nächster Zeit ein zweites Redesign durchzuführen, wobei dies weniger eine Überarbeitung als eine komplette Neuentwicklung darstellt. Bislang unter VB6 entwickelt, können wir den .NET-Bestrebungen des Softwaregiganten, der das Betriebssystem bereit stellt, auf dem unsere Anwendung läuft, nicht länger etwas entgegensetzen. So sind wir derzeit dabei, unter C#.NET easy to run völlig neu zu programmieren. Natürlich wird dabei die von unseren Kunden gewohnte und geschätzte Arbeitsweise berücksichtigt, wir werden nur an bestimmten Stellen schnellere und vielseitigere Mechanismen bereit stellen, um unsere Anwender noch besser zu unterstützen und immer - wie sagt man so schön ? - State of the art zu sein.

Nähere Informationen und Preise zu unserer Second-Hand-Software finden Sie unter www.easy-to-run.de.